You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Exponiertes Tragwerk: Technologiezentrum in Chicago

Ein prägnantes Dachtragwerk aus elf 44 m langen und bis zu 3,6 m hohen Vierendeel-Stahlbindern aus verschweissten, lasergeschnittenen Blechen überspannt den Raum und dient zugleich als Exponat für das Know-how des Bauherrn. Ein offener Skywalk durchquert die Träger in 6,5 m Höhe und macht die besondere Struktur des Dachtragwerks räumlich erlebbar. Die expressive Konstruktion aus lasergeschnittenen Stahlblechen interpretiert das Prinzip des Vierendeelträgers neu.

Das Tragwerk überspannt den Raum stützenfrei und erlaubt die freie Gestaltung der Erdgeschossebene. Das geschosshohe Trägersystem ermöglicht die Nutzung des Raums zwischen Ober- und Untergurt der durch den begehbaren Steg und anschließende Plattformen erschlossen wird. Die rechteckigen Querschnitte der 11 Träger sind aus Stahlblechen zusammengesetzt. Die vertikalen Bleche stehen über, sodass alle Schweißverbindungen als Kehlnähte ohne aufwendige Nachbearbeitung ausgeführt werden konnten.

Die Form der Träger leitet sich aus der Beanspruchung unter gleichförmiger Vertikallast her. Die Gurtquerschnitte und die Abstände der Vertikalstreben variieren dementsprechend. In jeweils drei Abschnitten vorgefertigt, wurden die Träger und vor Ort zu ihrer Gesamtlänge zusammengefügt. Mit ihren Fassaden aus rohem Cortenstahl-Wellblech, der grosszügigen Verglasung und einer sorgfältigen Materialwahl und Detaillierung verbindet die Anlage industriellen Charakter mit repräsentativer Eleganz.

Das Video zeigt den Bauablauf im Zeitraffer.

FÜR TRAGWERKSPLANER, BAUINGENIEURE & INTERESSIERTE ARCHITEKTEN

STRUCTURE-NEWSLETTER

Wir informieren Sie in unserem Newsletter regelmäßig über tragwerksrelevante Tehmen und richten dabei den Fokus auf die wichtige Rolle der Tragwerksplaner für das Gelingen anspruchsvoller Bauwerke.