You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
thyssenkrupp, Testturm, Rottweil

Revolutionär: Aufzugssystem im Testturm in Rottweil

Das Tragwerk des Testturmes besteht im Wesentlichen aus einer in Gleitbauweise erstellten Stahlbetonröhre mit 20,8 m Außendurchmesser, die in den Baugrund eingespannt ist. Um dies zu ermöglichen, reicht das untere Ende des Turms 30 m unter die Geländeoberkante. Die innere Struktur besteht vor allem aus den Wänden der Aufzugsschächte sowie Zugangsdecken im Abstand von etwa 10 m.

Bis zur Höhe von 110 m beträgt die Stärke der Außenwand 40 cm, darüber entspricht sie der Innenwandstärke von 25 cm. Oberhalb von 115 m nehmen Büro- und Technikräume einen Teil der Grundrissfläche ein, sowie ein Hohlraum von etwa 80 m Höhe, der als Wärmespeicher dient und ein Pendelsystem gegen Gebäudeschwingungen enthält. Und auf 232 m Höhe bietet eine öffentlich zugängliche Besucherplattform neben dem überdachten Innenraum auch einen begehbaren Außenbereich mit eindrucksvollen Aussichten auf die Umgebung Rottweils.

Interview mit Markus Jetter, Produktentwicklungszentrum Multi
Lesen Sie dazu in unserer Printausgabe structure 3/2018 ein Interview mit Markus Jetter, Leiter des Forschungs- und Innovationszentrums Rottweil und des Produktentwicklungszentrums Multi von thyssenkrupp Elevator, das Andreas Gabriel, Redakteur der structure, über Aufzugssysteme der Zukunft und über die revolutionären Möglichkeiten der horizonalen Verfahrung geführt hat.





Weitere Informationen:

Prüfingenieur: Frank Breinlinger, Tuttlingen
Haustechnikplanung:
TechDesign, Frankfurt am Main

Eine ausführliche Print-Dokumentation finden Sie in unserer Ausgabe structure 3/2018.

Weitere Artikel zur Ausgabe structure 3/2018 finden Sie hier.

FÜR TRAGWERKSPLANER, BAUINGENIEURE & INTERESSIERTE ARCHITEKTEN

STRUCTURE-NEWSLETTER

Wir informieren Sie in unserem Newsletter regelmäßig über tragwerksrelevante Tehmen und richten dabei den Fokus auf die wichtige Rolle der Tragwerksplaner für das Gelingen anspruchsvoller Bauwerke.